...die Eder-Beagle(s)
...die Eder-Beagle(s)

Sie möchten am liebsten einen Welpen? Tipps für den Welpenkauf

Immer Hände weg, wenn:

  • die Übergabe nicht beim Züchter vor Ort erfolgt
  • Tiere aus dem Kofferraum oder an öffentlichen Plätzen verkauft werden
  • nur Handy-Nummern angegeben werden
  • die Elterntiere nicht vor Ort sind und die Welpen in einem Stall oder Zwinger leben
  • das Tier ggf. auch ohne Papiere verkauft wird bzw. mit Papieren nur gegen Aufpreis
  • Urkunden und Abstammungsnachweise nicht in deutscher Sprache abgefasst sind
  • der Welpe kotverschmiert ist, nach Urin riecht oder einen aufgeblähten Bauch hat (evtl. Wurmbefall)
  • der Welpe apathisch und/oder krank wirkt und/oder einen ängstlichen Eindruck macht
  • der angebliche Züchter mehr als zwei Rassen anbietet und/oder mehrere Zuchthündinnen hat
  • der Welpe bei der Abgabe jünger als 9 Wochen ist
  • man unsicher ist und eigentlich nur aus Mitleid mit der armen Kreatur kaufen würde.