...die Eder-Beagle(s)
...die Eder-Beagle(s)



Hola, Chicas y Senores!
(oder so ähnlich)

ich bin's,  Rico, und ich will mich jetzt mal beschweren!
Meine Pflegemama schreibt immer soo schlecht über mich, und jetzt hab ich gesehen, dass sie gestern auch noch ganz gruselige Angstmach-Fotos von mir hier reingetan hat.
So geht das jetzt aber echt nich! 
Ich such doch ein eigenes Zuhause!! Und wer soll mich armen Rico denn noch nehmen, wenn sich alle vor mir fürchten und grauseln und was nich noch alles!  Da steht zum Beispiel, ich klau Essen und beiß Kinder! Und das ich nicht schön an der Leine laufen tu, und das ich nich "sitz" kann. Und: ich tät dauernd nerven und nie schlafen!
Das stimmt ja alles gar nich !!!!

(Okay, nicht mehr.)
Ich erklär euch nachher (oder morgen oder so) mal, wie der Rico in echt is, ja?
Weil, ich find's schon toll hier - aber die Georgia, da is die dicke Madam da auf dem Foto rechts nebenan -, die erzieht dauernd an mir rum. Und die Buddy lässt mich manchmal nich mehr zurück ins Bett, wenn ich nur mal kurz was trinken war!  Deshalb such ich mir jetzt meine eigene Familie! 
Obwohl....meine Pflegemama tät ich vielleicht doch gern dahin mitnehmen, die mag ich schon ziemlich.....aber geht bestimmt nicht, hm?

Also, am Anfang war mir ja ganz komisch zumute, weil ich aus meinem alten Zuhause weggehen musste. Da hatte ich Angst und war ganz nervös, weil, man weiß ja als kleiner (wenn auch welterfahrener!) Beaglejunge auch nicht, was auf einen zukommt!

Ich bin dann auch gleich krank geworden, bestimmt vor lauter Aufregung! Deshalb musste ich nach ein paar Tagen schon zur Tierärztin. Das war aber gar nich so schlimm, wie ich dachte, deshalb war ich da auch ganz lieb und alle haben gesagt, ich wär ein feiner Rico. Die Tierärztin hat dann aber gesehen, dass ich lauter eklige Würmer in meinem Bauch habe. Meine Pflegemama hat mir Tabletten gegeben, und dann waren die gräßlichen Wurmdinger bald weg. Und außerdem hätte ich auch nich so gute Zähne und zuwenig Vitamin B ist auch in mir drin.....Also hat meine Pflegemari immer extra für mich gekocht und so weißes Zeugs über mein Essen gestreut, das war bestimmt Vitamin B pur! Und die Zähne macht sie mir auch sauber, und jetzt isses schon ein bisschen besser. Jedenfalls, seit mein Bäuchlein wieder gut ist, geht's dem ganzen Rico wieder gut! "Ruhiges Bäuchlein, ruhiger Rico" hat die Tierärztin gesagt.

Das stimmt! Ich schlaf jetzt immer, wenn die Buddy und die Georgia schlafen (Buddy schnarcht, total laut! Das mach ich nicht!! Also nicht nur nicht laut, sondern überhaupt gar nicht!!) Und nachts schlaf ich sogar von abends bis morgens. Das hab ich vorher nicht gemacht, da bin ich immer rumgewandert und hab geguckt, wo ich bin und so. Wenn ich morgens aufwach, bin ich ich ganz fit und robbe erst mal durchs Bett und gähne ganz viel. Dann lachen alle, und der Tag fängt schon gut an!

Mit dem Essen stehlen, das war ja nur, weil ich immer so Hunger hatte. Wahrscheinlich haben die Würmer in meinem Bauchi das ganze gute Essen weg gefressen! Jetzt gabs aber 3 x am Tag feines Essen für mich allein (das heißt, seit gestern nur noch 2 x am Tag.....wirds jetzt etwas schon wieder knapp?!) und wenn ich was gut mach, krieg ich auch noch Leckerlies.

Ich mach viele Sachen gut, ehrlich!

Wenn die Menschen ihr Essen essen, setz ich mich jetzt immer brav auf den Boden und zwinker nur ab und zu mal mit den Augen. Wenn ich schön zwinker, fällt vielleicht mal jemandem was runter.....aber bis jetzt ist noch nix runtergefallen. Da muss ich wohl noch ein bißchen zwinkern üben, damit sie so hingerissen sind, dass sie nicht mehr auf ihr Essen aufpassen......

Aber auf den Tisch springen tu ich nich mehr. Da haben mich immer alle soo böse angeguckt und "nein!" gerufen, das ich dachte, gleich schreien die mich auch noch an! Schreien hass ich nämlich. Also, das auf-den-Tisch-springen lass ich lieber bleiben.

Auch die Pfoten mach ich nicht mehr auf den Küchenschrank oder auf den Ofen, und die Klappe von der Spülmaschine zieh ich auch nicht mehr runter, auch nicht, wenn sie schon ein bißchen offen ist. Auch aus dem Gefrierfach stehl ich keine Sachen mehr, wenn die Pflegemari mal kurz wegguckt. Und Sachen vom Schrank weggenommen hab ich hier auch schon seit einer Woche nich mehr. Wegen dem lauten "Rico! Nein!", da erschreck ich mich immer so, dass ich fast n Satz in die Luft machen tu!

Einmal hab ich gesehen, dass die Buddy den Papierkorb umgekippt hat und die ganzen Zeitungen zerfleddert hat, da hat die Pflegemama aber "Buddy! Nein!" gerufen. Sowas hab ich noch nie nie nie gemacht!

Buddy klaut auch Schuhe, übrigens. Das ist mir ja zu dumm, wozu soll'n das gut sein?

Was ich bis jetzt auch gar nicht konnte und kannte, waren so Sachen, die lecker riechen und auf denen man so ganz lange rumkaut. Also, Trockenfleisch, Pansenstückchen und Ochsenziemer und so. Buddy & Georgia kauen fast jeden Abend total lange auf so 'nem Dingens und sind immer ganz bös mit mir, wenn ich nur mal neugierig gucken komm.

Meins lass ich fast immer liegen, weil ich nicht gena u weiß, was ich damit soll, und am Ende klaut's dann die dicke Georgia (Dann ist die Pflegemari traurig und sagt "och, Rico!") Wenn die George dann alles aufgemampft hat, legt sie sich auf ihren Rücken und rollt sich so albern herum. Dabei brummt sie. Georgia ist echt seltsam.

Ich dachte, vielleicht, wenn das Pulver meine Zähne wieder schön stark gemacht hat, kann ich bestimmt besser kauen!

Aber plötzlich, heute, am 18. Juli, hab ich zum ersten mal einen ganzen Streifen Trockenfleisch geknabbert, das hat richtig Spaß gemacht & die Pflegemari hat sich gefreut! Naja, ich hab gestern schon mal mit getrockneten Hühnchenstreifen geübt....Gleich mal in den Flurspiegel gucken, wie weiß meine Zähnchen jetzt schon geworden sind.....

 

20.07.2011

Ich hab ja gar nix gegen meine Mit-Beaglelinen hier. Die Buddy mag ich echt am allerallerliebsten, die rauft und kämpft immer so toll mir mir, und wir spielen im Garten Fangen, dauernd rauf und runter! Manchmal will Buddy "mit Sachen" mit mir spielen, also Spielsachen, die haben die hier kistenweise rumliegen! Aber ich weiß damit noch nich so gut Bescheid. Ein paar Mal bin ich aber jetzt schon mit einem Bällchen weggelaufen (und Buddy dann hinter mir her!!), und ich lauf auch schon mal dem Bällchen nach, wenn's jemand versehentlich weggeworfen hat. Und ein Stöckchen hab ich auch schon mal wieder geholt (und dann drauf rum gekaut). Aber die ganzen Gummisachen, die so quietschen, da trau ich mich noch nich so dran. Georgie hat einmal einen alten Schal geholt, da haben wir beide ein Ende gepackt und damit hin und her gezerrt, das war klasse!! Georgia meckert aber mit mir. Wenn's ich mal leid bin, mit Buddy zu raufen, probier ich's mal mit der George, aber die macht nich so lange mit, und wenn ich ihr dann ein paar Mal in ihre Ohren geknapst hab, zieht sie so ärgerlich die Lefzen hoch und knurrt. Dann bell ich ein bißchen, oder renn schnell weg. Dann geht SIE zu meiner Pflegemama und grinst so komisch! Aber schlafen tu ich gern bei der Georgie, z.B. auf der Fensterbank. Da leg ich manchmal mein kleines Köpfchen auf ihr gut gepolstertes Hinterteil. Sie hat ganz seidiges Fell, richtiges Mädchenfell eben. Mein Fell ist aber auch nicht mehr so struppig wie am Anfang!

 

21.07.2011

Meiner Pflegemama würd ich am liebsten immer hinterherlaufen. Wenn sie sich irgendwo hinsetzt, such ich mir ein Plätzchen in der Nähe und leg mich brav da hin. So krieg ich immer alles wichtige mit! Man muss aber doch auch beobachten, was die Menschen so tun. Heute zum Beispiel, da ist Marion ans Telefon gegangen (das klingelt manchmal, dann geht sie schnell hin). Weil sie aber eigentlich grade am Kuchenbacken war, hat sie die Teigschüssel einfach auf so ein Schränkchen gestellt, Ich hab die Schüssel dann schnell da weggeholt, damit sie keiner klaut. Und richtig saubergeleckt. War zwar fast kein Teig mehr drin, aber sicher is sicher! Und sicher freut sich die Pflege-Mum, wenn das Geschirr sauber ist.

Oder, wenn wir draußen waren und von alleine wieder reinkommen, dann muss die Mari immer noch mal runter gehen und die Tür zu machen. Das muss sie machen, sagt sie, damit keiner die Beagles klaut, erst recht nich den kleinen Rico!!! Da geh ich dann auch immer noch mal mit, damit sie sich nicht so alleine fühlt.

Okay, manchmal glaub ich, das Hinterher-Gelaufe nervt die Menschen schon ziemlich! Deshalb bin ich jetzt auch schon ein- oder zweimal an meinem Platz einfach liegen geblieben, obwohl die Pflegemama ins andere Zimmer gegangen ist!

Naja, aber die Georgia!! Die legt sich ja sogar auf Maris Füße, wenn die Mari am PC sitzt!! Ist das etwas okay?!

 

Also, alleine bleiben kann ich noch nicht so gut. Eigentlich kann ich's noch überhaupt gar nicht.....außer, wenn ich mal kurz im Auto warten muss, das kann ich schon prima! Ich fieps dann leise vor mich hin, aber das darf man bestimmt, gelle?

Obwohl, ich bin ja hier eigentlich gar nie wirklich allein, weil, die George und die Buddy sind ja bei mir. Und die Vicky und die Oma auch. Aber manchmal, wenn meine Pflegemama weg geht, dann wein ich ganz lange und ganz viel.

Dann muss mich die Vicky oder die Oma trösten, aber weinen muss ich erstmal trotzdem.

 

Liebe Iris! Wenn ihr mich dann irgendwann mal vermittelst (eilt nich so!!), kannst du dann bitte dafür sorgen, dass da schon ein anderer Hund ist? Am besten ein Beaglechen. Und am besten ein Hundedame! Eigentlich egal, was, nur nich ein größerer als ich. Weil, Hundejungs die größer sind als ich, die mag ich nicht so. Aber kleinere schon!

Und, ich möcht nich mehr so gern in einem Hochhaus wohnen, wenn's geht. Weil, so wie hier im Garten, da kann man auch schon mal rumflitzen, wenn die Menschen nich so viel Zeit haben. Ich flitz wirklich gern alleine mit meinen Hundekumpels rum! Und weißt du, liebe Iris, ich mag so gern Gras!

Und mindestens zwei Menschen wär'n toll. Falls einer mal keine Zeit hat, den Rico zu knuddeln.....oder wenn einer mal weg muss......Im voraus schon mal liebsten Dank!!

25.07.2011

Ich mach ganz viele Sachen schon ganz toll! Zum Beispiel guck ich SOFORT, wenn mich jemand bei meinem Namen ruft. Und wenn einer ruft: "Riiico, komm hiiierher!", dann komm ich natürlich auch gleich! Und wenn sie sagen, "wir gehen hiier lang!", dann heißt das, dass sie entweder den einen oder den anderen Weg nehmen, an so einer Kreuzung, und dann muss ich halt aufpassen, wo sie entlanggehen wollen und dann einfach mitkommen.

Überhaupt, beim Spaziergehen! Da ist es ganz wichtig, immer mal zu gucken, wo die Menschen sind und was die so machen. Die Georgia, die guckt ja dauernd nach der Pflegemama. "Blickkontakt halten", sagt man dazu! Das ist nützlich, denn dann weiß beagle immer, wo die Pflegemama hinlaufen will.

Manchmal dreht sie sich einfach um und geht einen anderen Weg! Da geh ich dann auch hin. Dann freut sie sich und sagt wieder: "Feiner Rico!" Dann freu ich mich. Und deshalb wedele ich auch die ganze Zeit, beim Spazierngehen.

             Aber an manchen Tagen, da klappts nich so gut: da renn ich einfach vorneweg, ohne nach was zu gucken. Naja, muss noch bisschen üben...... :-(

 

Aber hey, ich bin ja auch noch in der Beagle-Ausbildung. Neuerdings kann ich schon "Sitz!", das bedeutet, dass ich mich lieb hinsetze, also: auf meinen Po, und aufpasse, was als nächstes passiert.

Meistens "passiert" ja dabei als nächstes ein Leckerlie, das find ich echt klasse!

Aber womit ich alle total verblüfft hab: Marion sagt "Bleib!" und macht so mit der Hand, und dann BLEIB ich da, wo ich grade bin!

Die Pflegemama war ganz verwundert, weil sie denkt, ich hätt Probleme mit der *Impulskontrolle*.....? So'n Quatsch. Ich bin bloß manchmal aufgeregt und manchmal eben nich!

Zum Beispiel, am Anfang vom Spazierengehen, da freu ich mich so über ALLES, dass ich ganz schnell los renn. Nach ein paar Minuten werd ich dann schon langsamer, weil ich nicht mehr so aufgeregt bin. Geht doch! Als ich hier hergekommen bin, wollte ich auch gar nicht schnüffeln, aber mittlerweise bin ich ein Super-Schnuffler geworden!

Mit dem Bleib: das hatte die Georgie ja bis heute nicht richtig gerafft!

Aber was die Georgie toll kann: die darf komplett ohne Leine laufen, sogar imWald! Weil sie immer aufpasst, wo die Mari ist. Das will ich auch mal können!

Aber ich hab den Mädels heute auch was beigebracht! Die haben die tolle Bleib- Sache nämlich jetzt auch gelernt, und zwar von mir!! Weil sie's nachgemacht haben!! Guck: Wir im Kofferraum, weil, wir wollen wo weiter weg spazierenGEHEN, dafür FAHREN wir erst dahin.

(Pffffft.....???!! Das ist auf dem Land eben manchmal so.)

Und weil die Pflegemama noch was vergessen hatte (vermutlich die Leckerlies), musste sie noch mal reingehen. Bevor sie also weg und nochmal reinging, sagte sie BLEIB. Bestimmt hat sie gedacht, dass eh nur der liebe Rico das macht. Aber als sie wieder angewackelt kam, saßen wir ALLE DREI noch genauso da!!!

Und weil die Mari ja nun nie mehr ohne Kamera losgeht......!

Siehste!

Liebste Grüße,

Euer Rico

der noch allen hier die Flötentöne beibringt!

 

Was ich ja echt gern mag, ist Autofahren. Mittlerweile kann ich auch meistens schon ganz allein in den Kofferraum springen (das hab ich mir von der Buddy abgeguckt, die dicke Georgia-Madam mag nämlich nicht Autofahren und legt sich immer platt auf den Boden neben dem Auto, statt reinzuhopsen). Überhaupt, von den beiden Beagle-Girls hier kann man sich ne Menge abgucken, aber alles auf einmal kann ich mir ja auch nicht merken. Manche Dinge konnte ich aber auch sowieso schon immer, lieb gucken zum Beispiel! Und quer durch Bett robben, morgens, nach dem Wachwerden, wenn ich mich ausgiebig strecke und dabei lustige Gähn-Geräusche mache.

Aber am allerallerliebsten mag ich: ***** Spazierengehen*****!

Wenn ich mir überlege, dass ich am Anfang noch nicht mal das Geschirr anziehen wollte! Und vor der Leine hatte ich soviel Angst, dass ich lieber weggelaufen bin. Und wenn die Leine dann am Rico dran war, bin ich total durcheinander gewesen und chaotisch herum gerast!

Aber meine Pflegemama hat das mit mir geübt!! Das war ja auch nur, weil ich nicht mehr so genau wußte, was man beim Spazierengehen alles machen kann. Es geht ja gar nicht immer nur so zack-zack Straße runter und Straße wieder rauf!

Nee nee nee! In WIRKLICHKEIT ist Spazierengehen nämlich wie Zeitung lesen: man kann überall herumschnüffeln und sich tolle Sachen angucken und Kumpels treffen und auch Menschen. Und Pferde!  Und man kann auch rennen und klettern und irgendwo reingucken, und hier gibt es sogar soviel Wasser an einem Fleck, dass man seine Pfötis reintun darf (zum Kühlen, wenn's warm ist, oder zum Waschen) und sogar den ganzen Rico!! Schwimmen kann ich noch nich so gut, aber muss ich galub ich auch gar nich. Manchmal riech ich auch eine besonders leckere Spur am Wald oder auf der Wiese, da möcht ich dann sofort hinterher, aber das darf ich meistens nicht. Die Pflegemama meint, ich hätte ja einen ganz schönen Jagdtrieb! Wow, das ist bestimmt ein Kompliment!!

Nee, ist auch okay, man darf eben nich alles, wozu man gerade Lust hat. Auch nich als Beaglechen! Das wußte ich eigentlich auch noch gar nicht, bevor ich hier her kam. Also, dass man doch nich alles darf. Hat mir keiner gesagt!

Ich hab auch noch nie, nie, nie was kaputtgemacht, wollte ich noch sagen - schließlich bin ich ja zu Besuch, da macht man sowas ja nich!

Und bellen tu ich nur, wenn ich was beschützen muss oder wenn ich vor was Angst hab.

Angst hab ich aber nur, wenn jemand einen Stock oder so in der Hand hält, oder wenn jemand mit den Armen so wilde Bewegungen macht. Manchmal verwechsel ich da aber auch was, dann denk ich, alles, was Menschen in den Händen halten, sind in Wirklichkeit Stöcke, Dann kneif ich auch schon mal mein Schwänzchen ein, wenn meine Pflegemama bloß ein Tuch in der Hand hält, und ich hab sogar auch schonmal meine Pflegevicky gegen eine Haarbürste verteidigt!! Obwohl, inzwischen weiß ich aber, dass die Pflegemama mir nichts tut, wenn sie den Besen in die Hand nimmt.

Und vor Türen hab ich ein bisschen Angst.

Einmal war die Pflegemama nachmittags an der Arbeit, und ich war mit der Oma allein. Ich war draußen, weil schönes Wetter war, und die Haustür war nur angelehnt, damit alle Hunde rein und raus gehen können. Aber ich hab mich nicht reingetraut, den ganzen Nachmittag nich, weil die Tür sich manchmal komisch bewegt hat! Da hab ich den ganzen Nachmittag hinter der Hecke gelegen und nach der Tür geguckt, bis die Oma mich gerettet hat.

 

Wenn sich jemand so groß von vorne über mich beugt, dann krieg ich auch Angst. Meistens versteck ich mich dann in der Ecke oder bell ganz empört!

'Tschuldigung. Manchmal bin ich wohl echt n bisschen übereifrig!

 

Sonst hab ich aber keine Angst, nur vor Geschimpftwerden (also, eigentlich vor allen lauten Stimmen) oder Sachen in der Hand. Ich bin jedenfalls nich so'n Angsthasenbeagle wie die Georgia, die fürchtet sich ja sogar vor knisternden Mülltüten! Und wenn ein Mensch auf sie zukommt, geht sie rückwärts! Oh Manno, Mädchen!!

 

Die Buddy hat vor NIX Angst, nur vor den Wehtu-Zäunen bei den Pferdekoppeln. Damit hab ich ja überhaupt kein Problem, ich weiß nämlich, wie man geschickt da drunter durch schlupft!

 

Ich ess auch immer schön alles auf, was ich zu futtern bekomme. Schon wegen der Vitamine und alles! Die Pflegemama passt gut auf, dass ich mich gesund ernähre. Mein Fell ist schon viel schöner geworden, und die Krallen bröseln auch nicht mehr so komisch rum. Und meine Zähne sind auch schon weißer geworden!!! Ich glaube, ich bin ein ganzes Stück hübscher geworden in meinem Wellness-Urlaub hier.

In die Wohnung mach ich NIE Pipi oder noch schlimmeres. Dazu gibt es ja draußen jede Menge tolle Gelegenheiten: Bäume.... Gras.... Mülltonnen..... Fahrräder...... Gummistiefel......!

Die Menschen lassen mich ja auch fast immer gleich raus, wenn ich das möchte. Und wenn nicht, kann ich auch mal ein bisschen warten, bin ja keine Baby mehr. Ich bin schon ganz schön relaxed, sag ich euch! Und schlaaaafen kann ich, stuuundenlang! Mit mir ist das nämlich ganz einfach: ordentlich schmusen, spazierengehen und füttern, und dann bin ich auch ganz locker. Aus mir wird bestimmt noch 'n super Beaglechen, hm?

Aber die Pflegemama meint, ich soll später nochmal in die Hundeschule gehen, das wäre gut für mich.

Was ich da wohl soll? Vielleicht n EDV-Kurs belegen, zum schneller Tippseln?!

Liebe Grüße, euer Rico!

 

02.08.2011

Oh weia.....

Hab da mal n Problem.....  
Gestern abend hat meine Pflegemama gaaaanz lange mit einer Dame telefoniert.
Sie haben zwar ganz nett gesprochen, aber nur über mich.
Und jetzt glaub ich,
ich muss bald wieder umziehen.

Hab ich mich denn hier SOOO schlecht
betragen?
Was hätt ich denn noch besser machen können????   

Und, wie soll denn die Georgia ohne mich klarkommen???

Ganz überraschend war am Samstag, 06.08.,  schon Rico's Reisetag! Weil er eine so weite Fahrt hat, wurde der Transport schon für heute organisiert. Rico darf aber noch ein paar Tage bei M. in der Nähe von Berlin wohnen, bevor er dann nächstes Wochenende zu seiner Familie zieht.

Jetzt ist er schon seit kurz vor 7unterwegs (natürlich nach einer guten Spazierrunde - nur wir zwei!, er hat sich wie zum Beweis vorbildlich an der Leine bewegt!!) und wie das so ist: der Abschied fällt ganz schön schwer...

Ach, Rico, du Lieber: ich wünsch dir alles Gute auf deinem Weg, laß dich von M. richtig schön verwöhnen und komm gut in deinem neuen Zuhause an. Ich bin ja so froh, dass er erst noch mal bei M. bleiben darf - nein, nein,
bitte nicht falsch verstehen, ich bin überzeugt, dass er eine ganz tolle Familie bekommt, die sich auch richtig gut auf ihn vorbereitet & freut. Nee,
einfach, um die lange Reise zu verkraften, in erfahrenen Händen und beagleliger Gesellschaft.
Meine Damen und ich fühlen uns allerdings schlagartig ein
wenig einsam, und die plötzliche Ruhe ist uns im Moment noch eher unheimlich...

.....aber so, wie sich die Labor-Lage darstellt, wird dieser seltsame Zustand eh nicht lange anhalten.....!!!
 

Am Freitag, 12.08.11, ist "unser" Rico in sein (bitte, bitte, bitte: endgültiges!)

neues Zuhause umgezogen. Während der knappen Woche Zwischenstation bei M. hat er sich offenbar genauso verhalten wie bei uns: toben, was das Zeug hält, mit Beagleline Holly. Beschwerden gab's keine, das ist ja auch schon mal was!!!

Nun ist er also angekommen, beinah vor den Toren Berlins, in Brandenburg.

Einen neuen Namen hat er bekommen, "Ricks" heißt jetzt Lenny! Buddy vermißt ihn sehr. Ich auch (aber nicht so sehr wie die Mo....). Sehr schön fand ich, was jetzt auf der "Frisch vermittelt"-Seite unter seinem Namen steht:

"Rico lebt nun in Wulkow mit einer kleinen Yorkimixhundedame in einem
Mehrfamilienhaushalt, wo immer jemand Zeit für ihn hat."

Alles Liebe und Gute,  du weitgereister kleiner Racker!