...die Eder-Beagle(s)
...die Eder-Beagle(s)

08. Juli 2012 - Buddy's 3. Geburtstag

Hi, ich bin's, die Buddy. Heute hab ich Geburtstag - das heißt, jetzt ist er eigentlich schon vorbei.....

Dabei kam es mir zuerst so vor, als hätten alle vergessen, dass ich Geburtstag hab.....in den letzten Jahren haben meine Menschen doch immer so einen Alarm gemacht.....und heute....NICHTS!

Vormittags sind wir spazieren gewesen, und um mal zu zeigen, dass ich auch noch da bin, hab ich mich erstmal ordentlich gewälzt. In Wildschwein-Aa. Ich fand's klasse! Marion nicht, und kaum zuhause, stand ich in der Dusche....toller Geburtstag! Meine Menschen stehen da, schütteln den Kopf und machen "Ts, Ts,Buddy!", aber keiner lässt Geschenke oder Kuchen oder Leckerlies rüberwachsen - was soll man denn als Nesthäkchen in der Truppe davon halten?!

Gegen Mittag wurden dann aber alle in den Garten gerufen - freudig aufgeregt rannte ich hin, und was steht da? Eine Hundehütte.

Eine Hundehütte?! Geht's noch?! Ja, soll ich jetzt etwa nachts draußen schlafen?!

Immerhin lagen ein paar Snacks drin, aber ich muss schon sagen: SCHÖN find ich das nicht! Die Georgia ist aber gleich drin liegengeblieben, die olle Verräterin. Da bin aufs Dach von dem Hundehausdingens gesprungen, da haben sich alle gefreut und gelacht...Wenigstens der Mikey hat mich moralisch unterstützt und ist gar nicht erst hingegangen zu dem Ding.

Da ist einem ja Angst und Bange, was die sich als nächstes einfallen lassen, diese Zweibeiner.

Okay, vielleicht zum im-Schatten-ausruhen.....aber nachts schlaf ich im Bett! Unter der Decke! Und das bleibt auch so!!

Nachmittags wurde es dann etwas besser, wir sind alle zusammen mit dem Auto weggefahren. Ganz weit weg gefahren sogar, das war jetzt wieder nicht so toll.....Aber dann: gelandet sind wir bei ganz vielen anderen Beagles in Butzbach, außer uns dreien waren's 21 neue Bekanntschaften (ein paar hab ich schon mal in Burbach gesehen....*freu!!!*)  Ich glaube, die sind alle extra wegen mir da hingekommen. Ich hab dann auch toll gespielt und mich mit den neuen Kumpels unterhalten, DAS war dann schon alles ganz klasse!

Wieder zuhause, wurde es dann Schlag auf Schlag besser: Einen Geburtstagskuchen gab es, mit drei Kerzchen drauf (Vicky hat sie für mich ausgepustet). Der Kuchen sah aus wie ein Knochen und war aus Hackfleisch mit Gemüse und Reis, das war schon mal ganz schön lecker! Aber natürlich hat der Mikey das erste Stück gekriegt - wieso jetzt das?! ich hab mich dann halb auf meinen Kuchen draufgelegt, damit ihn mir keiner wegnimmt.

Und ganz am Ende hab ich auch mein "richtiges" Geschenk bekommen: einen ganz großen Kong, der tanzt, wenn man ihn anstupst, und dann Leckerlies verliert.
Natürlich hab ich sofort kapiert, wie der funktioniert, bin ja schließlich ein Schlaubeagle.

Also, Fazit: bisschen ungewöhnlich war der Geburtstag, aber dann doch noch SCHÖÖÖÖN!

Trotzdem: für's nächste Jahr hätte ich schon gern wieder, dass ich von früh bis spät betüddelt und geherzt werde, ja? Okay?? JA?!